Storck Bicycle GmbH
Storck Bicycle GmbH
 





Katalog
    Händler     Jobs     Kontakt     Sitemap     Impressum       English 

 
    Home
    News
    Presse/Tests
    Über uns
    Markus Storck
    Buch: „Die Markus Storck Story“
      Historie
    Store und Showroom
    Eurobike
    Bikes
    Parts + Care
    Technologie
    Storck Gear
    Awards
    Gebrauchsanweisungen / Downloads
    Sponsoring
    Links / Partner
     









    Besuchen Sie uns auch auf Facebook Besuchen Sie unseren  neuen YouTube Social Media Kanal



   © 2014 by Storck Bicycle GmbH





Storck Bicycle Historie

2014
  • Das Aernario G1 gewinnt den German Design Award 2014.
  • Aernario Platinum und Rebel Seven Platinum erhalten einen iF product design Award 2014.
  • Der erst Ende 2013 vorgestellte Jubiläumsrahmen Aernario Signature wird Testsieger im Tour-Magazin 02-2014: "Das Prüfprogramm im Tour Labor absolviert der Rahmen mit dem besten je erzielten Ergebnis".
  • Scott Redding, MotoGP Profi, nutzt für sein Fitnesstraining Räder von Storck Bicycle.
  • Jan Ullrich, Tour de France Sieger von 1997, wird Markenbotschafter für Storck Bicycle.
2013
  • Der Aernario Platinum gewinnt den großen Vergleichstest des Tour Magazins und wird als "bestes Rennrad aller Zeiten" betitelt (Tour 02-2013).
  • Faris Al Sultan gewinnt auf Storck den Ironman Lanzarote 2013. Das ist sein insgesamt vierter Ironman Sieg seit er 2009 auf Storck wechselte.
  • Der Aernario Basic wird auf der Eurobike vorgestellt. Mit neuer Farbgebung und einer neuen Gabel ist er günstiger als der Aernario G1.
  • Auf der Basis des Aernario G1 wird auf der Eurobike das Aernario Disc vorgestellt, das erste Rennrad von Storck mit Scheibenbremsen.
  • Ebenfalls auf der Eurobike wird ein Prototyp des neuen Storck Fullys Adrenic vorgestellt. Das Bike knüpft an die herausragende Performance des legendären Viergelenkers Organic an.
  • Die Storck Cycling Gear wird um weitere Teile wie Winter- und MTB-Bekleidung erweitert.
  • Aernario G1, Storck Cycling Gear und der Rennlenker RBC180 werden mit dem iF product design award prämiert.
  • Das Rebel Seven wird in der black edition als Hybrid Rad mit 29 Zoll Vorderrad und 27,5 Zoll Hinterrad vorgestellt. Ein Konzept für noch mehr Fahrkomfort und besseres Handling.
  • Das Rahmenset Aernario Platinum wird vom britischen Magazin Cycling Plus zum "Best Frame of the year" gekürt.
  • Das Magazin Cycling Plus zeichnet das Rennrad Scentron als "best race bike of the year" aus.
  • Das Storck Magazin LEIDENSCHAFT, eine Kombination aus Katalog und unterhaltsamen Magazin erscheint zum ersten Mal.
  • Anlässlich des 2014 anstehenden 50sten Geburtstages von Markus Storck wird die Sonderedition Aernario Signature vorgestellt. Nur 50 Stück der von Markus Storck gestalteten und von ihm eigenhändig signierten Aernario Rahmen werden produziert.
2012
  • Der Fascenario 0.6 gewinnt den weltweit umfangreichsten Rahmentest des Tour-Magazins (03/2012) und erhält ebenso den Eurobike Design Award.
  • Das Rennradmodell Scentron wird mehrmals Testsieger in der Klasse der Ultegra Di2 Räder.
  • Auf der Eurobike 2012 wird eine komplett überarbeitete Modellpalette vorgestellt. Alle Rennradrahmen sind nun sowohl für mechanische als auch elektronische Schaltungen ausgelegt und erhalten ein PressFit Tretlager. Die Kabel- und Zugführungen werden komplett integriert.
  • Mit dem "sectional aerodynamic shaping" führt Storck einen neuen konstruktiven Standard ein. Das erste auf diese Weise konstruierte Modell Aernario vereint aerodynamische und komforttechnische Gesichtspunkte.
  • Mit dem Rebel Seven wird erstmals ein Modell im 650B (27") Segment präsentiert.
  • Auf der Basis des erfolgreichen Carbon 29ers Rebel Nine wurde die Aluminiumvariante Zero2Nine entwickelt und erstmals auf der Eurobike 2012 gezeigt.
  • Die von Storck Bicycle, gemeinsam mit Sportlern und einem italienischen Designer entwickelte Bekleidungslinie Storck Cycling Gear wird auf der Eurobike 2012 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.
  • Das Organic Light wird in die Pinakothek der Moderne in München aufgenommen.
  • Storck Bicycle übernimmt während der Tour de France 2012 die sportliche Betreuung des Skoda VIP Programms.
  • Das von Storck Bicycle unterstützte Tri Team Abu Dhabi um Faris Al-Sultan hat mit 7 ersten Plätzen und fast 20 Podiumsplatzierungen das bisher erfolgreichste Jahr. Faris wird ausserdem hervorragender Fünfter der Ironman WM.
  • Storck Bicycle engagiert sich mit dem Storck Cycling Team erstmals in der Jedermann Szene. Das Team nutzt das Modell Scentron.
  • Weitere Storck Stores werden in Singapur und Taiwan eröffnet.
2011
  • Storck Bicycle gründet gemeinsam mit Ralph Berner das Storck MTB Team. Teamrad wird das Hardtail Rebelion 1.3
  • Der Fascenario 0.7 wird wiederholt Testsieger im weltweit größten Rahmentest (Tour 03/2011)
  • Das Raddar Multiroad Carbon gewinnt den Test der Elektrorad 01/2011
  • Der Scenero wird „bike of the year“ im britischen Cycling Plus Magazin
  • Fascenario 0.6 und Multiroad Carbon werden mit dem iF Product Design Award ausgezeichnet
  • Die Fenomalist und Rebelion Modelle erhalten neben proportionalen Rohren für den Hauptrahmen auch proportionale Sitzstreben und damit mehr Komfort.
  • Auf der Eurobike 2011 wird mit dem Rebel Nine das erste 29er Rad von Storck vorgestellt.
  • Weitere, für elektronische Schaltungen kompatible Rahmen, wie der Scentron und das Alumodell Visioner, werden eingeführt.
  • Das E-Bike Zukunftsprojekt Voltist wird auf der Eurobike erstmals als Studie gezeigt.
  • Das MTB Modell Rebel Six wird als Nachfolger der Erfolgsmodelle Rebel Carbon und Rebelion 1.3 vorgestellt.
2010
  • Noch leichter, technisch noch bemerkenswerter: der Fascenario 0.6 greift die konstruktiven Höchstwerte des Fascenario 0.7 IS und die technischen Highlights des Aero2 auf. In Gabel und Hinterbau integrierte Carbonbremsen setzen Maßstäbe im Rennradbereich. Komplett innen verlegte Züge, Konzentration auf die Di2 Technologie und die Verwendung hochwertiger UD Fasern verbinden sich optimal mit einem attraktiven Rahmendesign.
  • „Form follows function“: auf der Basis des Absolutist 0.9 wurde der neue Absolutist in Design und Technik noch einmal weiter entwickelt. Bis zu 20% höhere Steifigkeitswerte im Lenkkopf und Tretlager sorgen für noch mehr Sicherheit und Vortrieb.
  • Training oder Wettkampf, olympischer Triathlon, Mitteldistanz oder Radmarathon – der Scenero unterstützt durch seine auf Aerodynamik und Sportlichkeit ausgerichtete Konstruktion. Bei der Entwicklung des Scenero standen Gewicht, Design und ein überzeugendes Preis- / Leistungsverhältnis im Fokus.
  • Der Aero2 ist die konsequente Weiterentwicklung des Aero Konzeptes. Beste technische Werte und hervorragende Fahreigenschaften zeichnen auch dieses Rad aus. Innovative Features wie integrierte Bremsen, die Sitzwinkelverstellung oder der justierbare Abstand zwischen Laufrad und Rahmen und die Fokussierung auf die Di2 Technik machen den Aero2 zu etwas ganz Besonderem.
  • Fenomalist Di2 - das extrem steife Racebike, gefertigt im klassischen Carbon Monocoque Verfahren, wurde konstruktiv für die Verwendung der elektronischen Di2 Schaltung von Shimano adaptiert. High Performance auf neuem Niveau. Komplett innen verlegte Leitungen und ein unauffällig positionierter Akku garantieren einen makellosen Auftritt.
  • Mit dem Adrenalin 1.7 findet ein durchdachtes konstruktives Konzept seine Fortführung. Dieser Fully Rahmen gleicht nur in den Geometriewerten des Hauptrahmens seinem Vorgänger dem Adrenalin Carbon. Bei ihm findet die V.V.C. Technologie Anwendung; das führt zu geringerem Gewicht, hohen Steifigkeitswerten und zeitgemäßem Komfort. Dazu kommen ein Monocoque Hinterbau mit einer neuartigen „flexe bridge“ in der Kettenstrebe sowie die neu gestaltete Carbon Wippe. Ein schlüssiges Konzept, unterstützt durch das neue STORCK Design
  • Mit dem Multiroad Carbon stellt STORCK erstmals ein Trekkingrad mit Vollcarbonrahmen und –gabel vor. Leichter und mit den hervorragenden Werten der STORCK Carbonmodelle versehen, bietet es gleichzeitig die Plattform für das sportliche E-Bike Raddar Multiroad Carbon.
  • Storck Bicycle präsentierte 2009 erstmals Modelle mit einem völlig überarbeiteten Design. Schriftzüge, Decals und Auftritt der Modelle sind einem Relaunch unterzogen worden. Die Eurobike 2010 zeigt nun eine homogene Produktsubstanz, alle bisherigen und neuen Modelle folgen der neu definierten Designsprache. Weiterentwicklung, ohne mit erfolgreichen STORCK Designtraditionen zu brechen, hieß der Auftrag. Dynamik, Attraktivität und die Fokussierung auf die technischen Werte der Produkte kennzeichnen das Ergebnis.
  • Storck Bicycle unterstützt das Tri Team Abu Dhabi um Faris Al Sultan. Damit präsentieren Weltklasse Triathleten die Modelle Fenomalist und Aero2 in international renommierten Triathlon Wettkämpfen.
  • Fascenario 0.7 und Raddar Multitask erringen Testsiege
  • Der Aero2 wird mit dem iF Design Product Gold Award geehrt.
2009
  • Nach dem 2007 vorgestellten Absolutist 0.9 mit völlig neuen Features wie das von 1 ¼“ auf 1 1/8“ auslaufende Steuersatzmaß und einer veränderten Formensprache wird der Absolutist 1.0 mit unidirektionaler Carbonfaser vorgestellt. Er folgt der Formensprache des Absolutist 0.9 und überzeugt mit den gleichen hervorragenden Fahreigenschaften.
  • Mit dem Fenomalist stellt Storck einen Rennradrahmen vor, der die technischen Features der Fascenario und Absolutist Modelle aufgreift und dabei eine eigene Formensprache entwickelt. UD Faser und hohe Steifigkeitswerte sind nur zwei Merkmale dieses Rahmens.
  • Das universell einsetzbare Aero Modell bekam mit der attraktiven UD Faser und den weißen Schriftzügen ein Facelift, behält aber selbstverständlich seine Spitzeneigenschaften als Strassen-, Zeitfahr- und Triathlonmaschine.
  • Auch das bewährte CD 1.0 wird mit der neuen weißen Farbgebung in neuem Design erscheinen. Die Fahrer dieses Modells können weiterhin auf die hohe Fahrpräzision und die zuverlässigen Steifigkeitswerte vertrauen.
  • Im Vorjahr stellte Storck die neuen Powerarms SL für den Straßenbereich vor. Für die Saison 2009 werden nun auch die Powerarms SL für den MTB Bereich erhältlich sein.
  • Der Rebelion 1.3, ein Carbon Hardteil Rahmen in UD Faser und den überzeugenden konstruktiven Features der gesamten Rebelion Familie, ergänzt das Angebot im MTB Bereich.
  • Die erfolgreiche Partnerschaft mit Syntace wird weiter ausgebaut. Zusätzlich ins Programm kommen die P6 Alu Sattelstütze und der Carbon MTB Lenker Duraflite – alles im attaktiven und customized gestalteten Storck Design.
  • Auch mit der neuen Team Bekleidung in neuem frischen Storck Design bleibt Gore Bike Wear Partner bei Storck Bicycle. Neben Trikots, Hosen von Gore sowie Radsocken von DeFeet, bietet Storck nun auch einen Catlike (Whisper) Helm im Storck Design an.
  • Carbo’Care – so heißt die Carbon Pflegeserie, die Storck gemeinsam mit Liqui Moly entwickelt hat zur Eurobike 2008 vorstellt. Reiniger, Montagepaste und Pflegespray sind auf die Bedürfnisse hoch entwickelter Faserverbundwerkstoffe abgestimmt.
  • Storck Bicycle nimmt im Frühjahr 2009 den Firmenneubau in Besitz. Involviert in das Gebäude ist ein eigener Storck Store.
2008
  • Auf der Basis der überragenden Modelle Fascenario 0.7 und Fasenario 0.8 wurde das Fuselage Paket Fascenario 0.7 IS entwickelt. Ein Set, bestehend aus dem Rahmen mit 2K Carbonfaser, Stiletto Light UMS Gabel, Vollkeramik Steuersatz und Powerarms SL mit im Tretlager integrierten Lagern, mit einem Gesamtgewicht von nur 1550 g.
  • Der Fascenario 0.8 folgt in Form und Fahrverhalten seinem großen Vorbild, dem Fascenario 0.7. Mit 12K Carbonfaser und attraktivem speed-blue Design wird er zusammen mit einer farblich abgestimmten Carbongabel angeboten.
  • So wie die Fascenario Modelle im Rennradbereich werden auch im MTB Segment die Rahmen Rebelion 1.0 und 1.1 im V.V.C. Verfahren hergestellt. Dies garantiert extrem hohe Steifigkeitswerte bei gleichzeitig spürbarem Komfort. Der Rebelion 1.0 mit 1K Faser und der Rebelion 1.1 mit 12K Faser im speed-blue Design kommen in die Geschäfte.
  • Auf den Spuren des bewährten CD 1.0 bewegt sich der neue Absolutist 0.9. Dieses Rahmen- Gabelset wird mit einer weiter entwickelten Monocoque Technologie gefertigt und erhielt mit dem auf 1 1/4" auslaufenden Steuerrohr sowie oversized Kettenstreben eine neue Formensprache. Kennzeichnend für den Absolutisten ist neben dem eigenständigen Design ein überzeugendes Fahrverhalten
  • Auch die auf der Eurobike 2007 vorgestellten Powerarms SL zeigen eine neue attraktive Formensprache und überzeugen mit sehr guten technischen Werten. Eine durchgehende integrierte Achse garantiert hohe Steifigkeit und problemlose Montage.
  • Der Fascenario 0.7 IS erhält den vom Tour-Magazin vergebenen MEILENSTEIN für das innovatiste Bike Produkt.
  • In Seoul (Südkorea) eröffnet der allererste Storck Store und in Halle (Saale) der erste deutsche Store.
  • In Idstein erfolgt der Spatenstich für das neue Stock Firmengebäude.
2007
  • Dank des neuen Produktionsverfahrens VVC (Vacuum Void Controlled) ist es Storck gelungen, den Harzanteil bei den hochwertigen Rahmen um ein Drittel zu reduzieren
  • Die Folge im Rahmenbau bei den Rennrädern: Neuer Weltrekord beim Fascenario 0.7 beim größten Tour Test aller Zeiten über 41 Rahmen (Beste Note, leichtestes Rahmen-Gabel-Set, bestes STW Verhältnis)
  • Die Folge im Rahmenbau bei den Mountainbikes: Neuer Weltrekord beim Rebelion 1.0 - beste Werte für ein Hardtail die das Mountainbike Magazin jemals gemessen hat (1079g leicht, bestes STW Verhältnis und verhältnismäßig sehr gute Komfortwerte)
  • Neue Powerarms SL Kurbel - leichter, steifer und damit die beste Powerarms die es je gab
  • Neue Zipp 69 Laufräder im Storck Speed-Blue Custom Design - spezielle Anfertigung für Storck mit 69mm hoher Flanke und 1mm engere Felge gegenüber der 808
  • Neue Kooperation zweier Premiumhersteller: Ab der Eurobike gibt es eine Auswahl bewährten Syntace Teile im Storck-Speed-Blue-Design und serienmäßig mit blau eloxierten Titanschrauben Neue Carbon Starrgabel für alle MTBs mit sensationellen Steifigkeitswerten und nahezu unbegrenzter Reifenfreiheit
2006
  • Superleichtes Scenario CD 0.9 kratzt mit Serienkomponenten an der 5kg Marke
  • Das erste Alround Rennrad wird vorgestellt - AERO - Rennrad, Zeitfahrmaschine und Triathlon in einem
  • Adrenalin Carbon jetzt mit Carbon Wippe und Hinterbau erhältlich --> damit noch steifer und leichter - deutlich unter 11kg
  • Sattelstützen, Lenker und Vorbauten werden wieder mit Storck gebrandet.
2005
  • Auf der Eurobike wird das Stadtrad Konzept Multitask vorgestellt
  • Ein Carbon Hinterbau für die Adrenalin Baureihe wird eingeführt
  • Das Einsteigercarbonrad Scenario C 1.2 wird mit interessanter Farbgebung vorgestellt
  • Der Carbon Rennrad Lenker Ergo Bar geht in Serie
2004
  • Auf der Eurobike stellt Storck ein 4.2kg leichtes Rennrad sowie ein 7.2 kg leichtes Hardtail MTB aus
  • Einführung das Scenario Carbon CD 1.0 Rennrad
  • Die Stiletto Aero Gabel wird präsentiert
  • Unsere erstes Carbon Hardtail, das Rebel Carbon erblickt die Welt
2003
  • Die Carbon Rennrad Rahmen Scenario C 0.9 und 1.1 werden eingeführt
  • Rebel Race und Adrenalin Rahmen werden für den Einsatz von Enduro Federgabeln überarbeitet
  • Das Multiroad erhält eine neue Geometrie, eine Scheibenbremsaufnahme und Smooth Welds
  • Die Powerarms Pro MTB Kurbel ISIS wird präsentiert
2002
  • Der Rebel Race Rahmen wird eingeführt
  • Das Edelrennrad Scenario Evo wird in limitierte Auflage vorgestellt
  • Das Scenario Team wird eingeführt mit neun Rahmengrößen von 49 bis 66 cm
  • Das Organic wird in der Sonderausstellung "Patente Fahrradpatente" präsentiert
  • Auf der Eurobike stellt Storck das Adrenalin Carbon sowie ein 4.9kg schweres Rennrad aus
2001
  • Der neue Adrenalin Hinterbau bringt mehr Reifenfreiheit bis 2.3"
  • Das Organic Light erblickt die Welt
  • Der leichteste Storck Rennrad Rahmen Scenario Light wird vorgestellt mit 1200g
  • Die Studie Organic Alu wird auf der Eurobike vorgestellt
  • Das Unternehmen gewinnt den internationalen ‚3i Innovation Challenge´ Wettbewerb in Solihull, England
2000
  • Organic Serienreif.
  • Werbespot mit Pro7 gedreht.
  • Pro7 wird Sponsor des Team´s.
  • CompCote© neues Finish.
  • Das Scenario Race wird als Einsteigermodell eingeführt
  • Adrenalin Serie wird deutlich leichter als 2500gr. Rahmen incl. Dämpfer.
1999
  • Die Stiletto Light Gabel wird eingeführt, mit 280g die leichteste Rennradgabel Weltweit
  • Storck präsentiert fahrbaren Organic Prototypen
  • Stiletto Gabel gewinnt TOUR Test mit Abstand
  • Organic Testsieger im Mountainbike Magazin
  • Das Reiserad World Traveller wird präsentiert
1998
  • Markus Storck verkauft die Marke 2-Danger
  • Im Londoner Designmuseum wird das Storck Adrenalin ausgestellt.
  • Die Bike-tech Power-Arms werden im National Design Museum in New York, USA ausgestellt. "The Cult of Performance": Designe for Sports
  • Auf der EUROBIKE präsentiert Storck ein Scenario Pro, mit einem Gewicht von unter 6,5 kg. Ein Prototyp des Carbon-Fullys Storck ORGANIC mit innovativer, variabler Vier-Gelenk-Technik wird präsentiert.
  • Erweiterung der Power-Arms-Carbon-Kurbeln in 3 Preissegmenten.
  • Erweiterung der Produktpalette mit dem Adrenalin Race und dem Trekking-Rahmen Multiroad
  • Storck beginnt mit der Markteinführung der ersten kompletten Storck Bikes.
  • Storck goes Internet
1997
  • Präsentation der Studie "Stingray", einem Monocoque-Fullsuspension-Mountainbike.
  • Einführung der Team Reihe: Scenario, Adrenalin und Rebel sowie von den günstigeren Modellen Vision und Bandit.
1996
  • Bart Brentjens gewinnt auf American Eagle (einem modifizierten Storck Rebel) die erste olympische Goldmedaille im Mountainbiking in Atlanta/USA.
  • Beginn einer Kooperation mit American Eagle, Concorde und Hercules
  • Einführung Storck Scenario Comp, Adrenalin und Rebel Pro mit dem Pro-Headset-System
1995
  • Storck Bicycles Markteinführung
  • Präsentation der Stiletto-Rennradgabel, mit rund 300 Gramm die leichteste und dabei zugleich steifste Gabel der Welt.
  • Storck präsentiert sich auf der Eurobike erstmals mit einem umfassenden Rahmen-Angebot: Rumour, Rebel, Scenario Pro, Scenario und Legend.
  • Einführung eines 1 1/8" Gabelschaftes für das Scenario Pro.
1994
  • Verkaufsbeginn des Carbon Brake-Booster
  • Entwicklungsbeginn einer Carbon-Vorderradnabe
  • Markteinführung des Carbon Brake-Booster für Cantilever und Magura-Bremsen. Gewicht: 13 Gramm
1993
  • Markteinführung des ersten Fullys Double-Shock
  • Markteinführung der Marke 2-Danger
  • Markteinführung der Carbon-Kurbeln Power-Arms als die leichtesten Kurbeln der Welt mit 280 Gramm.
  • Verkaufsbeginn der mit 99Gramm ultraleichten Magnesium-Bremse
  • Markus Storck ist Mitbegründer des Verbands deutscher Fahrradimporteure (VDFI)
1992
  • Gründung Storck Bike-tech Inc. in den USA
  • Bike-tech entwickelt das erste Fully mit der Viergelenk-Technologie.
  • Entwicklungsbeginn der Power Arms - Kurbeln aus Carbon
1991
  • Bike-tech testet das erste eigene Downhill-Rad.
1990
  • Verkaufsbeginn von Bike-tech MTB-Parts in Deutschland
  • Verkaufsbeginn des ersten Alu-Brake-Boosters, der Low-Profile-Brake und den superleichten Power-Arms Alu-Kurbeln.
  • Markus Storck initiiert die erste Eurobike in Friedrichshafen.
1989
  • Gründung der Firma Storck Bike-tech Trading GmbH
  • Gründung Rem Bike-tech Trading AG in der Schweiz
  • Gründung eines eigenen Race-Teams für den Worldcup und die deutsche Rennserie
  • Verkaufsbeginn von Bike-tech MTBs in Deutschland
1988
  • Gründung der Firma Bike-tech
  • Seit diesem Jahr Importeur verschiedener Marken und Hersteller
  • Präsentation der ersten Bike-tech Bikes in Köln (IFMA)
1986
  • Start des Importes der US-Marken Cannondale und Trek über den elterlichen Laden in Frankfurt am Main.